Standpunkt Klima

In der Schule die Zukunft im Blick

In fünf einfachen Schritten fit für die Zukunft

Wir unterstützen euch kostenfrei (gefördert durch die Software AG – Stiftung), mit minimalem Aufwand eurerseits, eine Treibhausgasbilanz für eure Schule zu erstellen. Wenn ihr gar keine Kapazitäten im Schulalltag habt, dann schafft ihr alles in nur 40 Minuten: 10 Minuten, Rechnungen raussuchen und 30 Minuten BNE-Interview mit uns. Wie das alles genau abläuft und was ihr noch heraus bekommen könnt, aus eurer Projektteilnahme, seht ihr hier auf dieser Website:

1. Anmelden

Meldet euch bitte erst bei uns an, damit wir mit euch Kontakt aufnehmen und euch über den Verlauf des Projekts auf dem Laufenden halten können. Eure Daten speichern wir hierfür auf unseren Servern, nutzen Sie um euch zu schreiben und anonyme Auswertungen zu machen und werden sie nach Ablauf des Projekts löschen.

Funktion

2. Daten erfassen

Für die Datenerfassung gibt es zwei Varianten. Grundsätzlich empfehlen wir Variante B. Da diese aber oft als aufwändig empfunden wird, bieten wir noch die schnelle Variante A:

A: Hochladen eurer Rechnungen

Wenn ihr nur wenig Zeit aufwenden könnt, ist es am einfachsten nur die wichtigsten Verbrauchsdaten zu erfassen. Dafür einfach im folgenden Formular die letzten zwei Rechnungen für Strum und Wärme hochladen und die fehlenden Daten ergänzen.

B: Datenerhebung mit dem Klimarechner für Schulen und Kindergärten von Greenpeace

Ausführlicher erhebt ihr eure THG-Bilanz mit Hilfe des Klimarechners. Dafür einfach die folgenden Schritte durchführen:

  1. Registriert euch hier für den Klimarechner für Schulen und Kitas von Greenpeace.
  2. Gebt Informationen zu eurer Schule ein (können später unter dem Reiter „Bearbeiten“ jederzeit wieder angepasst werden).
  3. Ganz wichtig: Fügt uns als Mitglied hinzu: dazu unter dem Reiter „Mitglieder“, den Button „+ Mitglied einladen“ auswählen und info@co2ero.de einladen. Jetzt sehen wir, dass ihr gestartet seid, können auf eure Daten zugreifen und euch unterstützen. Wir werden, falls ihr nicht widersprecht, eure Daten anonymisiert für die Forschung nutzen.
  4. Gebt eure Daten für die Jahre 2023 oder 2022 ein (unter dem Reiter „Ansicht“ können neue Bilanzen hinzugefügt oder alte bearbeitet werden). Am wichtigsten sind die allgemeinen Angaben und die Daten zu Wärme und Stromverbrauch.
  5. Gerne könnt ihr uns auch zusätzlich noch die Rechnungen für Strom und Wärme, wie oben beschrieben, schicken, dann können wir euren Lastgang auswerten. Dadurch können wir euch genauere Empfehlungen geben.

Genauere Erfassung der Mobilitätsdaten

Wenn ihr ganz begeistert seid (wir sind es auch), können wir euch noch auf Basis der anonymisierten Adressdaten der Schulgemeinschaft die THG Bilanz eures Verkehrsaufkommens berechnen. Dadurch werden die Zahlen genauer, als bei einer einfachen Befragung. Dazu einfach folgende Schritte durchführen:

  1. Schaut euch hierzu unser Handout an, um euch über den Prozess zu informieren
  2. Klärt eure Fragen mit uns. Ihr erreicht uns unter: standpunktklima@co2ero.de, +49 6221 4308812 und +49 1575 4992999
  3. Schickt die erhobenen Daten an standpunktklima@co2ero.de.

3. Telefonische Beratung

Hier müsst ihr gar nichts tun. Wir fragen euch nach einer Weile, wie weit ihr seid und ob ihr Fragen habt. Und falls ihr direkt Unterstützung braucht, ruft uns gerne an +49 6221 4308812 oder schreibt uns eine Email: standpunktklima@co2ero.de

4. Interview

Nachdem die Datenerfassung für eure Treibhausgasbilanz fertig ist, erfassen wir euren aktuellen Stand der Bildung für nachhaltige Entwicklung genauer in einem persönlichen Gespräch. Hierfür planen wir eine halbe bis eine Stunde Interview mit euch. Am besten wählt ihr direkt einen Termin dafür aus:

5. Startpaket

Wenn eure THG-Bilanz erstellt ist und das Interview hinter euch liegt, beginnen wir mit der Auswertung. Im Herbst 2024, erhaltet ihr von uns ein speziell auf eure Schule zugeschnittenes Startpaket, mit einem Vergleich zu den anderen Projektschulen, das Folgendes enthält:

  • Visualisierte THG Bilanz für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Identifizierte Entwicklungsfelder eurer Schule im Bereich Klimaschutz sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Sammlung von Ressourcen, um mit eurer Schule aktiv zu werden
  • Empfehlungen, um sicherzustellen, dass das Engagement für Klimaschutz und BNE an eurer Schule erfolgreich ist
  • Individualisierte Informationen zu Schulzertifikaten, die erworben werden können

Wir freuen uns sehr auf eure Teilnahme. Besucht uns auf unserer Homepage oder auf unseren Social Media Kanälen (linkedIn, reflecta) für aktuelle Neuigkeiten über unsere Arbeit, oder meldet euch für unseren Newsletter an.